Granitgrate am Furkapass

Als alpine Klassiker – früher ausschlieslich in Bergschuhen begangen – sind sie heute etwas in Vergessenheit geraten. Die Zu- und Abstiege können sich in die Länge ziehen und verlangen Umsicht. Und auf dem Gipfel angelangt, ist der Tag noch keineswegs zu Ende ...

Und sie sind ganz schön zackig und auch exponiert:

  • Schildchrötligrat am Klein Bielenhorn 4c
  • SE-Grat am Gross Bielenhorn 4c oder
  • ESE-Grat am Gross Furkahorn 4c

Weil wir uns an der Grenze zum Hochgebirge befinden, ist die Teilnehmerzahl beschränkt. Auch müssen die Tageszeit und die Wetterentwicklung immer im Auge behalten werden und das sonst gemütliche Verweilen und das Geniessen der Landschaft wird möglicherweise auf das Zurück in der Hütte vertagt. Aber: Das Ambiente ist herrlich alpin und ein Gedränge am Fels wird es nicht geben!

3 Tage
Mehrseillängen 4b...5a
Granit steil (& plattig)

 


Programm Am ersten Tag Anreise zum Gotthard und Einklettern in einem neuen Mehrseillängen-Klettergarten (Bilder) am Pass. Danach Weiterfahrt zur Furka und Übernachtung im Berghotel. Am nächsten Tag Aufstieg zur Sidelenhütte und herrlich exponierte Gratkletterei über das «Schildchrötli» am Chli Bielenhorn. Wir bleiben die nächste Nacht in der Hütte und nehmen uns zum Schluss noch das Gross Bielenhorn oder Gross Furkahorn vor.
Es ist vorgesehen, eine zweite Seilschaften zu bilden, welche die Touren unter Aufsicht möglichst selbständig klettert. Das beinhaltet auch das Klettern im Vorstieg. Die Tage sind somit eine ausgezeichnete Gelegenheit, Übung auf MSL zu bekommen oder gar eine MSL-Einführung zu erhalten.
Kartenausschnitt (kann vergrössert, verkleinert und verschoben werden).

Anforderungen 4c im Vorstieg sowie Interesse am Mehrseillängenklettern. Die reinen Felsschwierigkeiten sind sehr moderat, gewisse Stellen jedoch ganz schön exponiert.

Unterkunft Hotel Tiefenbach sowie Sidelenhütte (Lager mit Duvets, im Hotel sind auch Zimmer erhältlich).

Gruppengrösse 3-4 Personen pro Bergführer.

Preis Fr 985.– inklusive 2x Unterkunft im Lager mit Halbpension sowie Bergführerkosten und -spesen.
Ohne Reise- und Bahnkosten.