Im Granit des Bergells

Die Felsen des Bergells haben Weltruf! Sie sind steil, zackig und verlangen oft ein herzhaftes Zupacken und eine gesunde Ausdauer. Die Touren sind lang und alpin – nach dem Erreichen des Gipfels ist das Tageswerk noch lange nicht vollbracht und es folgt meistens ein längerer Abstieg zu Fuss.

Alpine Gipfeltouren

4 Tage
Mehrseillängen 4b...5c+
Granit steil (& plattig)

Weil wir uns an der Grenze zum Hochgebirge befinden, ist die Teilnehmerzahl auf 2 Personen beschränkt, das heisst, wir werden nur in einer Seilschaft unterwegs sein. Auch dürfen die Tageszeit und das Wetter nie aus den Augen verloren werden und das sonst gemütliche Verweilen und das Geniessen der Landschaft muss möglicherweise auf die Zeit nach dem Zurück in der Hütte geschoben werden.


Programm Mehrseillängentouren in einer grossartigen, sehr alpinen Umgebung: An der Punta da l'Albigna, am Spazzacaldera (Fiamma, Dente), Balzetto, Biopfeiler und P Frachiccio.
Am ersten Tag Anreise ins Bergell nach Pranzaira und Fahrt mit der Luftseilbahn zur Staumauer, dann Aufstieg zur Hütte (¾h). Mitte Nachmittag klettern wir uns im Klettergarten bei der Hütte ein und repetieren das Abseilen über mehrere Längen.
Kartenausschnitt (kann vergrössert, verkleinert und verschoben werden).

Anforderungen 5b/c im Nachstieg sowie Interesse an anspruchsvollen Mehrseillängentouren. Kenntnis des selbständigen Abseilens über mehrere Längen.

Unterkunft Albignahütte SAC (Lager mit Duvets).

Gruppengrösse 2 Personen pro Bergführer.

Preis Fr 1695.– inklusive Hüttenunterkunft im Lager mit Halbpension sowie Bergführerkosten und -spesen. Für SAC-Nichtmitglieder wegen der höheren Übernachtungstaxe Fr 1735.–.
Nicht inbegriffen: Persönliche Reise/Bahn-Fahrten sowie die Zwischenverpflegung.