Kletterausbildung


Modernes Material, eine hoch entwickelte Sicherungstechnik sowie eine ausgefeilte Bewegungslehre haben das Können der Kletterelite in ungeahnte Höhen geschraubt. Dabei ist viel Wertvolles und Neues – vor allem im Sicherungsbereich – in die Basis eingeflossen, was auf der Grund- und Mittelstufe zu raschen Fortschritten bei grösstmöglicher Sicherheit geführt.
Die bsz-Kurse haben immer dein Können und deinen Fortschritt im Fokus. Sie sind anderseits aber so aufgebaut, dass Lernen auch Spass macht. Und sie holen dich gezielt auf deinem persönlichen Niveau ab und fördern dich individuell.

 

Wissenswertes über das Kurssystem

  • Kurs 1 «Basis» befähigt dich, in Klettergärten (und Hallen) selbständig zu klettern.
  • Kurs 2 «Mehrseillängen» Wenn du Klettergärten verlassen und ganze Routen klettern willst.
  • Kurs 3 «Keile & Friends» hat das mobile Absichern zum Thema (→ Clean Climbing?).
  • Kurs 4 «update» befasst sich mit Bewegungstechniken und setzt Sicherungskenntnis voraus. Er kann immer eingeschoben werden.

Kursschema farbig web Kopie

 

Ausserhalb des Schemas:

  • Eiskurs überträgt die Felstechnik auf das Eis und den Schnee.
  • J+S Kletterlager Hospental und Alpstein → für 10- bis 20-Jährige. Sind vom Kanton Zürich organisiert, Jürg Naegeli hat die Hauptleitung. 
  • Klettern mit Schulklassen → Ideen für lässige Klassenlager.

 

  • Kletterkurse in Hallen bieten wir – ausser privat vereinbarte Kurse – nicht mehr an, denn Hallen sind täglich in Betrieb und empfehlen sich durch eine unvergleichlich grössere Anzahl von Terminen und Kursen.