Wenn nach jeder Seillänge ein Stand einzurichten ist, der Abstieg über die Abseilpiste erfolgt und ein sporadisch gelegter Keil die Nerven ungemein beruhigt, dann ist die Welt der perfekt gesicherten Klettergärten weit entfernt.

Mit andern Worten: Das Klettern von Mehrseillängen (MSL) verlangt neben taktischen Überlegungen auch mehr Wissen und Können. Fehlt dies, wird's rasch heikel – speziell auch dann, wenn du mal «anstehst» und zurück auf den sicheren Boden willst. 

Mehrseillängenklettern – aber sicher!

Ausbildung & Ziel Der Kurs macht dich mit dem Einrichten und dem Betrieb von Standplätzen vertraut, regelt die Organisation in der Seilschaft und lehrt die sicherste Abseilmethode über mehrere Längen. Eine Kurzeinführung ins Thema «Keile & Friends» zeigt, wie der eigene Vorstieg zusätzlich abgesichert werden könnte.
Wie die Bilder rechts zeigen, kann am Standplatz rasch mal die Übersicht abhanden kommen; den roten Faden trotzdem nicht zu verlieren ist ein weiteres Kursziel.
Mehr Bilder zum Mehrseillängenklettern.
Der Kurs 1753 (ursprünglich am 12.- 13.8. geplant) musste auf das Wochenende 19.- 20.8. verschoben werden.

Nr 1751 2 Tage, +Sa-So, 27.- 28.5.17 anmelden
Nr 1752 2 Tage, +Sa-So, 8.- 9.7.17 anmelden
Nr 1753 2 Tage, +Sa-So, 19.- 20.8.17 anmelden

Orte Wir haben diesen Kurs in zwei Einzeltage aufgeteilt, verzichten auf die sonst übliche Hotel-Übernachtung und reisen zweimal an: Für die stressfreie Grundlagenausbildung am ersten Tag suchen wir ein klettertechnisch einfaches Gebiet im Jura auf und am Folgetag wenden wir das Gelernte in den leicht anspruchsvolleren Felsen am Brüggler an.

Gruppengrösse Kleingruppe von minimal 4 und maximal 6 Personen pro Bergführer.

Anforderung Kurs I oder gleichwertige Ausbildung, Übung im Klettergarten und ein Vorstiegskönnen von 4c (outddor, nicht Halle).

Preis Fr 375.– inklusive dem Gebrauch von technischem Material (Abseilgeräte, Standschlingen, Express, Doppelseile usw). Abgabe der Theorieunterlage über das Sichern auf Mehrseillängenrouten.

Übrigens: Welche zwei der hier gezeigten Bilder/Situationen zeigen klar je einen gröberen Fehler?