Eindrückliche Kulisse in Arolla

Mächtiges Hochgebirge zum Greifen nah       Aufstiege ↑3-4½h

Das Val d'Hérens – auf Deutsch Eringertal, von welchem die schwarzen Kampfkühe ihren Namen haben – gilt als eines der ursprünglichsten Seitentäler der Rhone. Es stösst im Süden an gewaltige Gletscherberge, die einen jähen, fantastischen Abschluss bilden. Weiter nördlich prägen weite Berghänge das Tal, die durch typische, sonnenverbrannte Holzhäuser und schmucke Dörfchen aufgelockert sind.
Und da um diese Jahreszeit die Eringerkühe friedlich in den Ställen sind, steht unseren genussvollen Skitouren niemand im Wege ...

Nr 1733 5½Tg, So-Fr, 19.- 24.2.17
anmelden

Touren & Gipfel  Col de Torrent 2916m (↑4h) (Sasseneire 3139m +↑1h), Pointe du Tsaté 3078m (↑4h), Col de Bréona 2916m (↑4h), Pointe de la Tsevalire 2900m (↑4h), Mel de la Niva 2758m (↑4h), Palanche de la Cretta 2927m (↑4h), Pic d'Artsinol 2998m (↑1¼h ab Lift), La Cassorte 3301m (↑2h ab Lift) und La Roussette 2959m (↑1h), evtl Glacier de Vouasson ca 3300m (↑4h).
Die genauen Tagesziele werden am Vorabend aufgrund der Verhältnisse besprochen und festgelegt.
Kartenausschnitt (kann vergrössert, verkleinert und verschoben werden).

Reise Anreise am Sonntagabend zur Unterkunft und Übernachtung.

Teilnahme mit Snowboards Diese Tage sind für TeilnehmerInnen mit Snowboards eher bedingt geeignet (gemischte Ski-Board-Gruppe). Bitte telefonisch nachfragen.

Unterkunft Klassisches Hotel aus der Blütezeit des Alpinismus an wunderschöner Lage, mit viel Stil renoviert (alle Zimmer haben Du/WC oder Bad/WC). Wer vor einer Anmeldung gerne mehr über die Unterkunft wissen möchte, erhält von uns gerne individuell die erwünschte Auskunft.

Leitung durch Jürg Naegeli, dipl Bergführer.

Gruppengrösse Kleingruppe mit minimal 4 und maximal 8 Personen pro Bergführer.

Anforderung Gute Kondition und gute Fahrtechnik, etwas Gebirgserfahrung ist erwünscht.

Preis Fr 1455.–  inklusive Hotelübernachtungen (DZ) mit Halbpension, Führung und Bergführerspesen.