Hallen Klettergrundkurse

halleanf 1

Der bequemste Erstkontakt zum Klettern findet heute häufig in der Halle statt, denn die aufwändige Reise zum Fels entfällt, es ist immer trocken und warm und perfekt abgesicherte Routen erleichtern die ersten Vorstiege. Hallenwände sind meistens senkrecht und erfordern daher etwas mehr Kraft als Anfängerfelsen draussen.

 

Basiskurse für AnfängerInnen

 

Ort Kletterhallen im Zürcher Oberland («Griffig» in Uster und «Milandia» in Greifensee).

Kursdauer Jeweils 3¼h an zwei Abenden von 1815-2130 Uhr.

Kursleitung dipl Bergführer.

Anforderung & Ziel Mut für etwas Neues.
Du erwirbst dir eine korrekte Sicherungstechnik (inkl das Halten von kleineren Stürzen) und lernst die no-gos in Hallen kennen. Du kletterst mit Seilsicherung von oben (toprope) wie auch mit Seilsicherung von unten (Vorstieg / anspruchsvoller / Bild links). Du eignest dir grundlegende Bewegungsabläufe an und kannst danach in Hallen klettern gehen. Ein Hallenanfängerkurs beschränkt sich auf's Klettern in der Halle und ersetzt keine spätere Ausbildung an richtigen Felsen (Klettergärten), macht diese jedoch einfacher.

Gruppengrösse Kleingruppe mit min 4 und max 8 Personen.


Preis Fr 150.– für 2 Abende à 3¼h inklusive Instruktion und Mietmaterial, ohne Halleneintritt.
Da der Halleneintritt im Milandia in der vergangenen Zeit unkalkulierbaren Schwankungen unterworfen war, wurde er aus unserem Preis herausgenommen. Momentan beträgt der Einzelpreis aber in beiden Hallen zwischen Fr 26.– und 36.–.

Zu den Outdoor-Kletterkursen im Sommer gelangst du über den Link Kletterschule (diesen hier oder jenen in der Navigation links).