Kletterwoche Ailefroide

Auf die erste Hitzewelle im Mai folgte auf die Sommerferien hin eine zweite und viele Sommerkletterideen haben sich aufgelöst. Gleichzeitig hat auch Corona seine Rolle als Spassverderber weiter ausgebaut ...

In Ailefroide, einem kleinen Bergtouri-Dörfchen, sollten wir zumindest die Sommerhitze im Griff haben. Am östlichen Rand des Parc National des Ecrins gelegen – nördliche Provençe, also schon halbwegs am Mittelmeer ;-) – hat es besonders viele Sonnentage. Beide Talseiten sind mit gut abgesicherten, langen Mehrseillängenrouten versehen, die quasi vor der Hoteltüre liegen. Die Einstiege liegen auf (kühlen) 1500-1700m – somit kann jederzeit zwischen wärmender Sonne und erfrischendem Schatten ausgelesen werden. Der plattige Granit ist umgeben von grüner Vegetation und hat viel Ähnlichkeit mit jenem im Tessin. Er ist sehr «nahbar», das Rundherum aber beeindruckend alpin.

Plaisir-Mehrseillängen 4b-5c+

Granit, eher plattig

 


Reise Mit Privatautos (Fahrgemeinschaften) ab Zürich. Die Fahrt via Mailand - Turin dauert etwa 6h. Die Fahrspesen werden unter den Insassen aufgeteilt. Von den insgesamt sieben Tagen sind der erste und letzte für die Reise vorgesehen und die restlichen fünf fürs Klettern (kann bei Bedarf verlängert werden).

Kartenausschnitt in Google Maps anklicken (kann vergrössert und verkleinert werden).

Programm Auf der Hinreise schalten wir in Argentière la Bessée (südlich von Briançon) einen Zwischenstopp mit Übernachtung ein und wärmen das Können an den dortigen Einseillängen (4b-6b) auf.
Die restlichen 5 Nächte bleiben wir statonär in unserem Hotel in Ailefroide und widmen uns während fünf Tagen den Plaisir-Mehrseillängen (4b-5c/6a). Die MSL sind gut ausgerüstet und meistens zum Abseilen eingerichtet.
Interessant für einen Zwischentag ist auch ein spektakulärer Klettersteig in der Schlucht der Durance.
*) die Touren sind im Auswahlführer plaisir SUD (edition filidor) beschrieben.

Anforderungen 5a/b im Vorstieg. Die Kenntnis des selbständigen Abseilens über mehrere Längen und erste Erfahrungen im Mehrseillängenklettern sind wünschenswert.

Gruppengrösse Kleingruppe von 4 Personen pro Bergführer.

Unterkünfte Kleine, feine französische Mittelkassehotel (Doppelzimmer mit Du/WC). Inbegriffen sind die Nächte mit Halbpension.

Preis Fr 1490.– inklusive 7 Nächte in Hotels mit HP sowie Führung und Leitung. Ohne Reisekosten in Privatautos.