Letzte Tagesskitouren vor dem Sommer

Im Frühjahr, wenn die Räumungsequipen die Alpenstrassen mit Hochdruck vom Schnee befreien, öffnet das für letzte Skitouren grossartige Möglichkeiten. Wann die Pässe teil- oder ganz-geöffnet sein werden, ist jedoch erst kurz vorher abschätzbar.

Pässe-Skitouren

Eigentlich wollte ich nach der Rückkehr aus den Kletterwochen im Mittelmeerraum die Planung für die diesjährigen Touren vorantreiben und abschliessen. Die hochsommerliche Hitze hat mich jedoch kräftig ausgebremst und ich habe zugewartet: Der Aufwand (Reise, Übernachtung) ist gross und die Saison soll schliesslich mit einem eindrücklichen Erlebnis zu Ende gehen! Denn ja, ich will nicht schon beim Start (egal ob um 5:00 oder 9:00) einsinken und mich auf der Abfahrt durch stumpfen, sahara-gesandeten Schnee abwärts stossen ...

Ein Hoffnungsschimmer ist die Woche 21. Auf deren Mitte hin wird ein Rückgang der Temperaturen auf Normalwerte erwartet und so habe ich einige Daten festgelegt.
Die Touren werden nur bei guten Schnee- und Wetterbedingungen durchgeführt, auch entfallen Sonntage und die Auffahrt wegen zu vieler Gleichgesinnter. Was mit dem Schnee bis dann allerdings  passiert, wissen nur die Götter


Anreise  Weil Frühlingstouren wegen der tageszeitlichen Erwärmung einen frühen Start verlangen, muss entweder sehr früh direkt angereist oder am Vorabend eine Übernachtung in der jeweiligen Region eingeplant werden. Eine Unterkunft kann auf Wunsch organisiert werden, ist aber nicht im Preis inbegriffen.

Ausgangsorte  Es kommen die Pässe Klausen, Flüela, Oberalp, Susten, Grimsel, Gotthard, Furka und Nufenen in Frage. Der Entscheid wird kurzfristig und spontan 1-2 Tage vorher auf Grund der Verhältnisse festgelegt.
Kartenausschnitt (ist hier allgemein für die Zentralschweiz angegeben / sobald der Ort bekannt ist, kann dieser im Suchfeld oben eingegeben und selbst gefunden werden; der Ausschnitt kann vergrössert, verkleinert und verschoben werden).

Wunschtage für Nr 2238 bitte im Kommentarfeld vermerken.

Preis  Trotz der höheren Aufwendungen (1½Tage sowie eine Übernachtung auch für den Bergführer) sind die Kosten nur geringfügig über jenen einer normalen Wintertagestour:
Fr 170.-.
Nicht inbegriffen sind die Kosten für die Reise sowie allfällige Übernachtungskosten.

Gruppengrösse  Kleingruppe von minimal 4 und maximal 6-8 (je nach Tour) Personen pro Bergführer.

Anforderungen  Mittlere bis gute Fahrtechnik, sicheres Aufsteigen mit Harsteisen und bei Spitzkehren.  Die Touren eignen sich auch zur Teilnahme mit dem Snowboard. 

Aufstiegszeiten vermutlich ↑3-4h, Abweichungen davon würden kommuniziert.

 


 

 

Und für etwas ganz Besonderes bieten sich geräumte Passstrassen ebenfalls an:

Alpine Klettertouren (Mehrseillängen) mit Skizustieg!

hani2hani3Die Bilder zeigen die «Hanimoon» 6a+ am Hanibalturm, die wir 2017 von der teilgeöffneten Furkastrasse aus unternommen haben. Wir waren die Einzigen im Gebiet und sind als erste im Jahr auf dem Gipfel gestanden ... !

Vermutlich wird der Juni die beste Zeit für solche Unternehmungen sein. Es sind keine fixen Daten vorgesehen und es wäre ideal, wenn Interessierte einen Zeitraum (gerne unter der Woche) und eventuell sogar ein Wunschziel angeben könnten und wir dann eine Spontantour bei viel Sonnenschein und optimalen Felstemperaturen planen und unternehmen könnten.

Melde dich unverbindlich ******

Dieser Link ist unverbindlich. Ich rufe dich zurück und wir werden die Realisierbarkeit besprechen, den finanziellen Rahmen abstecken und ein Datum festlegen.
Unter Umständen muss abgeklärt werden, ob schon am Vortag ins Gebiet gereist werden muss.