Tagestouren (Ski & Snowboard)

tagesskitouren2
 

Ausflüge in die nahe Umgebung
und abends wieder daheim.


Die Zeiten an den Treffpunkten sind so abgestimmt, dass mit den ÖV angereist werden kann. Falls das nicht möglich ist, machen wir auf Mitfahrgelegenheiten in Privatautos aufmerksam und koordinieren solche Fahrten (in Coronazeiten ist das allerdings eher die Ausnahme und nicht die Regel).

Bei zweifelhaften Lawinen- oder Wetterverhältnissen (oder prekärer Schneelage) möchten wir Tagestouren nicht einfach absagen! Falls möglich, verlegen wir sie in Gebiete, die sicherere/bessere Verhältnisse aufweisen und in denen eine ähnliche Tour erwartet werden kann. Es ist nicht sinnvoll, an einem Ausgangsort zu fahren, um dort in heikle Sachzwänge oder gar einen Tourabbruch zu geraten. Dieser Entscheid wird häufig sehr kurzfristig gefällt. Da dies der Sicherheit und dem Erlebnis dient, können Abmeldungen «da war ich schon mal» nicht akzeptiert werden.
Wie schon im letzten Jahr bieten wir Montags-Wunschtouren an, bei welchen Wünsche für das Tourenziel angebracht werden können.

Gruppengrössen: Kleingruppe von minimal 4 und maximal 8 Personen pro Bergführer.

Die meisten der ausgeschriebenen Touren eignen sich auch zur Teilnahme mit dem Snowboard; dies oder Einschränkungen sind jeweils vermerkt.

 


 

 

 

Weihnachtstour an einen Überraschungsort

Nr 2110 Stephanstag (Sa) 26.12.20 anmelden

weihnachtstour2«Wo treffen wir am Stephanstag auf die besten Tourenverhältnisse? Und wo ist der Reiseaufwand gleichzeitig tief?»

Dorthin gehen wir!

Aufstiegszeit ↑3h
Kartenausschnitt (ist hier allgemein für die Ostschweiz angegeben / sobald der Ort bekannt ist, kann dieser im Suchfeld oben eingegeben und selbst gefunden werden; der Ausschnitt kann vergrössert, verkleinert und verschoben werden).
Anforderungen: Mittlere bis gute Fahrtechnik.
Wie das Bild zeigt, ist die Tour auch für SnowboarderInnen geeignet.
Leitung durch Jürg Naegeli, dipl Bergführer
Preis: Fr 150.–


 

 

Vollmond-Skitour

Nr 2111 Donnerstagabend 28.1.21 anmelden

Nr 2112 Samstabend 27.2.21 anmelden

vollmondDas ganz besondere und bleibende Erlebnis! Der Tourenort in der näheren Umgebung wird kurzfristig und je nach Wetter und Verhältnissen festgelegt. Da der Mond an diesem Tag schon am Nachmittag aufgeht, können wir beim Eindunkeln starten und sollten um Mitternacht wieder zurück sein.

Aufstiegszeit ↑2-3h
Kartenausschnitt (ist hier allgemein für die Ostschweiz angegeben / sobald der Ort bekannt ist, kann dieser im Suchfeld oben eingegeben und selbst gefunden werden).
Anforderungen: Gute Fahrtechnik. Auch für gute SnowboarderInnen geeignet.
Preis: Fr 150.–


 

 

Wunschtouren an Montagen

Nr 2113 Montag 18.1.21 anmelden

Nr 2114 Montag 1.2.21 anmelden

bivio 6Montagstouren für jene, die an Wochenenden arbeiten müssen. Da die wenigen Termine die Tourenauswahl stark einschränken, wurden wir gebeten, Teilnehmerwünsche einfliessen zu lassen:
Auf deiner Anmeldung bringst du deine Wünsche an. Wir versuchen dann die Quadratur des Kreises, suchen einen gemeinsamen Nenner und gehen an jene Orte mit den besten Verhältnissen.

Aufstiegszeit ↑3-4h
Kartenausschnitt (ist hier allgemein für die Ostschweiz angegeben / sobald der Ort bekannt ist, kann dieser im Suchfeld oben eingegeben und selbst gefunden werden; der Ausschnitt kann vergrössert, verkleinert und verschoben werden).
Anforderungen: Mittlere bis gute Fahrtechnik.
Auch für SnowboarderInnen geeignet.
Preis: Fr 150.– 


 

 

Silberen (Klöntal / Pragelpass)     

Nr 2115 Samstag 23.1.21 anmelden

silbernSanfte Skitour durch eine hügelige Karst-Landschaft in die Einsamkeit des hintersten Klöntal.
Wir fahren bis hinter den See und so weit die Passstrasse geöffnet ist (oberhalb Richisau). Vor dem Pragelpass zweigt die Route nach links ab und führt in einem weiten Bogen zum flachen Gipfel (Bild).

Aufstiegszeit ↑4h
Kartenausschnitt (kann vergrössert, verkleinert und verschoben werden).
Mittlere Fahrtechnik. Auch für SnowboarderInnen geeignet.
Preis: Fr 150.– 


 

 

Widderfeldstock 2351m (Melchtal)

Nr 2116 Sonntag 24.1.21 anmelden

widderfeldstock 2Lange, einsame, rassige und zwischendurch auch steile (3 kurze Stellen) Tour ab dem Dorf Melchtal. Es sind bis zum Gipfel etwa 1360m zu überwinden, die auf der Abfahrt (entlang der Aufstiegsspur) aber lang anhaltenden Fahrgenuss versprechen – wenn's die Kondition erlaubt ;-)

Aufstiegszeit total ↑4½h
Kartenausschnitt (kann vergrössert, verkleinert und verschoben werden).
Anforderungen: Gute Fahrtechnik und sehr gute Kondition. Auch für SnowboarderInnen geeignet.
Preis: Fr 150.–


 

 

Bannalper Rundtour (Umrundung des Chaiserstuel)

Nr 2117 Samstag 6.2.21 anmelden

bannalpTolle Rundtour nordwestlich des Uri Rotstock! Von St. Jakob, dem letzten Weiler hinter Isenthal, geht es mit der Bahn hoch zum Kafi im Berggasthaus Gitschenen. Von dort mit den Fellen hinauf zur Sinsgäuer Schonegg und Abfahrt nach Fell, wo uns die nächste Bahn zur Bannalp bringt. Mit dem zweiten Aufstieg erreichen wir den Bannalp Pass (Bild, kurz davor) und dann folgt die lange Schlussabfahrt zurück nach St. Jakob.

Aufstiegszeit ↑1½h+2h
Kartenausschnitt (kann vergrössert, verkleinert und verschoben werden).
Anforderungen: Gute Fahrtechnik und gute Ausdauer für zwei lange Talabfahrten.
Wegen der langen Ausfahrt für SnowboarderInnen nur bedingt geeignet, aber möglich.
Preis: Fr 150.– 


 

 

Brisi 2277m (Churfirsten / Wildhaus)

Nr 2118 Sonntag 7.2.21 anmelden

brisiRassige Aussichtskanzel im oberen Toggenburg mit einem ungemein beeindruckenden Tiefblick zum Walensee.
Von der Selamatt (Bahn ab Alt St. Johann) gelangen wir über die flache Selamatt an den Fuss der rassigen Nordflanke und erreichen nach dem Überwinden einer kurzen Steilstelle in mehreren Spitzkehren den Gipfel. Abfahrt entlang der Aufstiegsspur. Die Tour erfordert stabile Schneeverhältnisse.
Anforderungen: Beherrschen der Spitzkehre im Aufstieg und sicheres Fahrkönnen in der Abfahrt.

Aufstiegszeit ↑4h
Kartenausschnitt (kann vergrössert und verkleinert werden).
Anforderungen: Gute Fahrtechnik.
Auch für SnowboarderInnen geeignet.
Preis: Fr 150.– 


 

Gamidaurspitz 2309m (Pizolgebiet)

Nr 2119 Sonntag 14.2.21 anmelden

gamidaur0Versteckte, lange und sehr alpine Rundtour im Pizolgebiet (Bahn) mit zwei Superabfahrten. Im Aufstieg müssen die Skis getragen werden, eventuell ist der Gebrauch von Steigeisen nötig.

Aufstiegszeit total ↑3h
Kartenausschnitt (kann vergrössert, verkleinert und verschoben werden).
Anforderungen: Sehr gute Fahrtechnik und für den Fussaufstieg etwas Alpinerfahrung.
Für SnowboarderInnen bedingt geeignet.
Preis: Fr 150.–


 

Überschreitung «Flumsi» - Wissmeilen - Sernftal

Nr 2120 Samstag 20.2.21 anmelden

spitzmeilen0Superschöner Übergang vom Walensee ins Sernftal. Vom Leist (Bergbahnen Flumserberge) fahren wir möglichst Höhe haltend hinab zur Alp Fursch und erreichen dann rechts am Spitzmeilen vorbei (Bild) in gut 2h den Wissmeilen 2481m. Dort gehts kurz den NW-Grat hinab, dann folgen schöne, offene Hänge hinab zum Mülibach, dann in seinem Tal nach Engi im Sernftal.

Aufstiegszeit ↑2½h
Kartenausschnitt (kann vergrössert, verkleinert und verschoben werden).
Gute Fahrtechnik. Für SnowboarderInnen wegen der Talausfahrt bedingt geeignet.
Preis: Fr 150.– 


 

 

Isisizer Rosswies 2333m (Malbun / Alviergebiet)

Nr 2121 Sonntag 21.2.21 anmelden

rosswies0Vom Berghaus Malbun erfolgt der Aufstieg zuerst zum Isisizgrat (wunderschöner Ausblick ins Rheintal hinab). Danach – nach einer kurzen Abfahrt über 100Hm – über den breiten Rücken (Bild) bis zum Gipfel, der einen imposanten Blick auf den Walensee hinab freigibt. Die Abfahrt beinhaltet natürlich den erwähnten Gegenaufstieg.

Aufstiegszeit total ↑4h
Kartenausschnitt (kann vergrössert, verkleinert und verschoben werden).
Anforderungen: Mittlere bis gute Fahrtechnik.
Auch für SnowboarderInnen geeignet.
Preis: Fr 150.–


 

 

Näbelchäppler 2445m (Klöntal / Glärnisch)

Nr 2122 Sonntag 28.2.21anmelden

naebelchaepplerDer Näbelchäppler ist eine grossartige, lange und alpine Tour zuhinterst im Klöntal, welche eine fantastische Aussicht auf den nahen Glärnisch bietet. Zwei steilere Stellen – eine im unteren Teil durch den Wald, eine kurze weiter oben – sind zu überwinden, bevor man die weiten, offenen Hänge im Gipfelbereich betritt (siehe Bild). Die Abfahrt erfolgt entlang der Aufstiegsspur.

Anforderungen: Anforderungen: Gute Fahrtechnik und gute Kondition. An den erwähnten zwei Stellen müssen die Skis eventuell getragen werden; hier ist also eine gewisse Trittsicherheit verlangt.
Aufstiegszeit total ↑5h
Kartenausschnitt (kann vergrössert, verkleinert und verschoben werden).
Auch für SnowboarderInnen geeignet.
Preis: Fr 150.–


 

 

 

Pässe-Skitouren – letzte Tagestouren vor dem Sommer

paesse 2Wenn im Frühjahr die Räumungsequipen die Alpenstrassen mit Hochdruck vom Schnee befreien, öffnet das für spontane, letzte Skitouren grossartige Möglichkeiten. Wann die Pässe teil- oder ganz-geöffnet sein werden, ist erst kurz vorher abschätzbar.
Die Daten sind also noch nicht bestimmt, ab April bei Teilöffnungen, im Mai (+ evtl Juni) bei Vollöffnungen.

Weil Frühlingstouren wegen der tageszeitlichen Erwärmung einen frühen Start verlangen, muss entweder sehr (!) früh direkt angereist oder am Vorabend eine Übernachtung in der jeweiligen Region eingeplant werden.
Eine Unterkunft kann auf Wunsch durch die bergschule züri organisiert werden, ist aber im Preis nicht inbegriffen.

DSC07047 2Als Ausgangsorte kommen die Pässe Klausen, Flüela, Oberalp, Susten, Gotthard, Furka und Nufenen in Frage. Das Datum wird ca 2-3 Wochen vorher hier publiziert und der Entscheid wohin kurzfristig (1-2 Tage vorher) auf Grund der Verhältnisse festgelegt.
Wichtig: Da der Aufwand (Reise, Übernachtung) relativ gross ist, werden die Touren bei zweifelhaften Verhältnissen eher abgesagt.

Sollten im Frühling die Corona-Einschränkungen nach wie vor ausgeprägt sein, würde das Konzept der Pässetouren (Tagestouren mit keiner oder maximal einer Hotelübernachtung) ausgebaut und hier publiziert.



Aufstiegszeiten vermutlich ↑3-4h, Abweichungen davon würden kommuniziert.
Kartenausschnitt (ist hier allgemein für die Zentralschweiz angegeben / sobald der Ort bekannt ist, kann dieser im Suchfeld oben eingegeben und selbst gefunden werden; der Ausschnitt kann vergrössert, verkleinert und verschoben werden).
Anforderungen: Mittlere bis gute Fahrtechnik, sicheres Aufsteigen mit Harsteisen und bei Spitzkehren. Auch für gute SnowboarderInnen geeignet.
Preis: Fr 150.–

IMG 2066 3DSC06947