Silvester-Neujahr im Val Müstair

 

Für den Jahreswechsel auf's 2022 greife ich auf Bewährtes in der hintersten Ferienecke Graubündens zurück. Ich /wir haben das Gebiet über die Festtage schon vor 5 Jahren besucht, hatten damals aber schweizweit mit wenig Schnee zu kämpfen. Trotzdem waren uns – mit Aufwand zwar und etwas Glück – täglich ansprechende Skitouren vergönnt.
Für das kommende Neujahr möchte ich wieder aus dem Vollen schöpfen und meinen Begleiterinnen und Begleitern die grandiosen Möglichkeiten dieses Tales zeigen. Gerade im Winter zeigt sich das Münstertal von seiner lieblichsten Seite, denn der schneebedeckte Ofenpass schirmt es gegen all zu viel Betriebsamkeit ab. Es erinnert mit den knorrigen Lärchen ans Engadin. Auch präsentiert der oft tiefblaue Südseitenhimmel ein gewaltiges Panorama vom Ortler – dieser ist oft zum Greifen nah – bis zur Bernina. Die heimeligen Häuser und reich verzierten Gaststuben strahlen viel Gemütlichkeit aus, da fühlt man sich sofort wohl.

Gut erholt ins neue Jahr!

Wie in der Vergangenheit lassen wir das alte Jahr draussen in der Natur ausklingen und gehen in einer prächtig verschneiten Winterlandschaft das neue an.

 


Touren & Gipfel Munt Buffalora 2627m (↑2h), Piz Daint 2967m (↑3h), Piz Dora 2950m (↑3h), Piz Chazforà 2783m (↑2½h), Piz Turettas 2957m (↑4h), Piz Chalderas 2793m (↑2½h), Piz Minschuns 2933m (↑3½h), Piz Val Gronda 2878m (↑3h),  Piz Terza 2908m (↑3h), Muntet 2762m (↑2½h), Piz Vallatscha 3021m (↑1½h ab Lift) sowie evtuell Piz Umbrail 3032m, welcher allerdings länger dauern würde (↑5h).
Kartenausschnitt (kann vergrössert, verkleinert und verschoben werden).
Die genauen Tagesziele werden am Vorabend aufgrund der Verhältnisse besprochen und festgelegt.

Aufstiege 3-4h↑. Die angegebenen Zeiten sind ungefähre Werte und können beachtlich schwanken.

Reise/Programm Anreise am Dienstagabend ins Tal und Eintreffen im Hotel auf das Nachtessen. Danach 5 Tage Touren unter Bergführerleitung. Am letzten Tag (Sonntag) nach der Tour Heimreise.

crushalba4crushalba5Unterkunft Das Hotel in den alten Gemäuern wurde mit viel Stil liebevoll umgebaut und verwöhnt mit komfortablen Zimmern mit Du/WC. Inklusive Wellnessbereich mit Sauna und Dampfbad.
Das Morgenessen besteht aus einem sehr (!) reichhaltigen Buffet, die Abendessen werden in der heimeligen Bündnerstube serviert, die Küche ist ausgezeichnet und berücksichtigt auch lokale Traditionen.
Wer vor einer Anmeldung gerne mehr über die Unterkunft erfahren möchte, erhält von uns gerne individuell die erwünschte Auskunft.

Gruppengrösse Kleingruppe mit minimal 4 und maximal 8-9 Personen pro Bergführer.

Anforderungen Mittlere bis gute Fahrtechnik, etwas Tourenerfahrung ist erwünscht.

DSC2059Teilnahme mit Snowboards Diese Tage sind auch für Snowboardinnen und -boarder gut geeignet (gemischte Ski-Board-Gruppe). Das Bild ist anlässlich der Tourenwoche im Februar 21 am Piz Dora entstanden.

Leitung durch Jürg Naegeli, dipl Bergführer.

Preis Fr 1550.– inklusive 5 Hotelübernachtungen (DZ) mit Halbpension sowie 5½ Bergführertage sowie Bergführerspesen. Das an Silvester servierte Spezialmenue ist ebenfalls inbegriffen.
Nicht inbegriffen: persönliche Reisespesen, Getränke und Zwischenverpflegungen. eventuelle Fahrten mit Liften.