4 Tourentage in Preda

 

Im Wechselbad der Wetter- und Schneegefühle!

Eigentlich ist damit schon alles gesagt – jedenfalls musste ich bei der allabendlichen Besprechung immer vertrösten:
Am Morgen mal einen Schritt vor die Türe gehen, schauen und dann kurzfristig die (hoffentlich) beste Tour festlegen ...
Rückblickend haben wir dadurch viel (sogar ein Optimum?) herausholen können. Und natürlich einiges erlebt: Sonne (leider wenig, dafür intensiv), Sturm mit Gratispeeling (schon wieder), schön zu fahrender Pulverschnee (nicht nur in kleinen Mulden, sondern auch grossflächig über lange Hänge). Aber auch beinhart abgeblasene, steinige Stellen, die ohne Harsteisen wohl in einen Tourabbruch gemündet hätten ...
Den leichtesten und genussvollsten Pulver haben wir am zweitletzten Tag erlebt – eine zeitweise Sicht von 2-3m hat die Fahrfreude aber drastisch zurückgebunden, vor allem bei mir als Frontfahrer.

Alles in allem aber gute Tage, die Spass gemacht haben!